* Startseite     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt



* Themen
     Tagesgeschehen


Webnews







Zeit...

Jetzt haben wir November,die Zeit vergeht so schnell,dass ich garnicht wirklich weiß,was gerstern gewesen ist.Ich freue mich auf jeden neuen Tag,mit der Hoffnung er wird besser.Es geht mir wieder schlecht.Momentan stürze ich mich nur in die Arbeit,arbeite sogar oft an meinen freien Wochenenden im Büro meiner Mutter nur um nicht alleine nach hause zu müssen.

Ich kann wieder schlecht alleine sein,Toni hab ich auch schon lange nicht mehr gesehen.Er hat auch seine Probleme,aber es sind nicht meine und so gehen wir wieder größtenteils unseren eigenen Weg.

Es fällt mir wieder schwer mich Abends in mein Bett zu legen,die Augen zu schließen und mit schönen Gedanken einzuschlafen.Bin angespannt,zeitweise depressiv,nehme wieder Medikamente für meine innerliche Unruhe und meine Pumpe.War oft beim Arzt gewesen,Belastungs-EKG usw....Körperlich hab ich abgebaut,vom Sommer an bis jetzt sind es fast 10 Kilo die ich verloren habe,naja esse zwar aber das nicht oft und auch nicht viel.Wenn ich es hier nicht aushalte gehe ich laufen,auch im dunklen.Ich habe meine Angst vor der Dunkelheit verloren,früher wäre ich nie spät Abends noch am Waldrand lang gelaufen,es ist mir einfach vieles so gleichgülltig geworden.Schlecht,ich weiß es selber.

Damals wenn ich Stress hatte,bin ich ins Center gefahren,Bowling hat mich abgelenkt und das Verhältnis untereinander war auch immer sehr schön und er war da,dass machte vieles anders.Aber selbst das ist zu einem Ort geworden,wo ich mich heute weigere hinzufahren.Ich weiß zwar das er selten nur noch am Nachmittag oder am Abend da ist aber selbst das einzugehen,dass ich ihn doch noch sehe,hindert mich.Ich bin immer noch am überlegen ob ich das bowling nicht sein lassen soll,jedenfalls dieses Center nicht mehr zu betreten.Doch meine Freunde sind da,aber ich denke sie würden es verstehen.

Man muss sich mal überlegen,einerseits hofft man das er da ist,weil ich ihn auch oft noch vermisse,nicht vergessen will wie er aussieht und seine Stimme hören will aber andererseits hat man einfach Angst.Wenn ich da bin und er nicht mit mir redet,ist es nicht ok und redet er mit mir ist das auch nicht ok.Ist er garnicht da,ist es das selbe in grün.Wie es iauch ist,es ist nicht Ok.Obwohl ich mich erinnern kann,das ich mal sagte,das ich ihn nicht verlieren möchte und hoffe das wir uns irgendwann mal anlachen können ohne ein Spiel zu spielen,wird dieser Gedanke immer unrealistischer.Ich hab ihn verloren und er mich auch.

Ich glaube ich versuche garnicht wirklich los zulassen,ich quäle mich manchmal absichtlich.Naja wie haben jetzt Winter,unsere Zeit war im Sommer.Bald endet das Jahr und die Zeit und die Erinnerungen lassen nach.

Ich mag den Winter wieso nicht.Es ist kalt und ungemütlich.Weihnachten ist doch die Zeit,die man mit seinen Liebsten verbringt.Ich werde arbeiten,habe mich extra eingetragen.Ich werde alleine sein,mein Vater ist bei seiner Familie im Osten,meine Mutter ist in München auf Seminar.Ist auch nicht weiter schlimm,Weihnachten bedeutet wieso nur Stress für mich,überall muss man hinfahren und tut so als alles in bester Ordnung wäre.Ich werde für meine Patienten da sein und wenn ich nach hause komme,naja dann werd ich,ach mal schauen...

Ich hoffe das er es harmonisch haben wird.

 

8.11.07 23:02
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung